TECHNISCHE MODERNISIERUNG DES KAMMERMUSIKSAALS
IM BEETHOVEN-HAUS

Im Oktober 2017 wurden wir mit der Fachplanung zur technischen Modernisierung des weltweit bekannten Kammermusiksaals in Beethovens Geburtshaus, dem Beethoven-Haus Bonn, beauftragt. Der Kammermusiksaal ist als halbovales Amphitheater gestaltet und verfügt über 199 Sitzplätze. Dank seiner hervorragenden Akustik ist der Konzertsaal weltweit anerkannt und viele namenhafte Künstler der klassischen Musik sind hier bereits aufgetreten.

Seit der Eröffnung des Konzertsaals im Jahr 1989 haben sich die technischen Bedürfnisse zur Nutzung des Saals stark verändert. Um den Saal für das große Beethoven-Jubiläumsjahr im 2020 (Beethoven 250. Geburtstag) zu ertüchtigen, wurden wir 2017 gebeten ein Konzept zu erarbeiten wie der Saal medientechnisch modernisiert werden kann. Dabei stand im Vordergrund, dass die neue Technik absolut geräuschlos und „unsichtbar“ verbaut werden muss. Wir erstellten ein umfassendes technisches Konzept in dessen Mittelpunkt eine zentrale Mediensteuerung stand. Über diese Steuerung sollten sich zukünftig alle technischen Gewerke steuern. Im Rahmen der Konzepterstellung wurden nachfolgende Bereiche erfasst:

  • Konzeption einer zentralen Mediensteuerung
  • Ausleuchtung der Szenenfläche in verschiedenen Varianten mit zwölf steuerbaren Scheinwerfern
  • Einbau eines lichtstarken Full-HD Laser Projektors sowie einer „unsichtbaren“ Leinwand mit einer Breite von 6,5m
  • Konzeption von „versenkbaren“ Deckenmikrofonen für eine qualitativ hochwertige Audioaufnahme aller Konzerte
  • Modernisierung der Lautsprecher- und Mikrofonanlage
  • Schaffung eines Mediennetzwerks mit Audio- und Videoanschlussfeldern im Saal, der Regie sowie Garderoben
  • Umrüstung von über 500 design Leuchten zur Saalbeleuchtung auf LED Leuchtmittel

Auf Grundlage des erstellten Konzepts wurden budgetgerechte Leistungsverzeichnisse erstellt und die technische Umsetzung ausschreibungsfähig vorbereitet. Teil unserer Aufgabe bestand in der anschließenden Ausführungsüberwachung der Gewerke sowie der Nachkalkulation des Projekts. Unter Einhaltung des Budgets sowie des sehr straffen Zeitplans von knapp vier Wochen zwischen Weihnachten 2018 und dem 17.01.2019 wurde die Umsetzung des Gesamtprojekts abgeschlossen und am 17.01.2019 an den zufriedenen Auftraggeber übergeben.

Wir danken der Mitarbeit aller Gewerke und freuen uns über den zeit- und budgetgerechten Abschluss des Gesamtprojekts.

Kategorie: Technische Fachplanung

Zeitraum: 2017-2019

GALERIE

KONTAKTIEREN SIE UNS JETZT

Kontaktieren Sie uns jetzt:

Ihr Name:
Ihr Betreff:
Ihre Telefonnummer:
Ihre E-Mail:
Ihre Nachricht:

Ihr Weg zu uns: